Kündigungen und Hausverbote bei VILSA

NGG unterstützt Kollegen vor dem Arbeitsgericht Nienburg

Vor der VILSA-Zentrale in Bruchhausen-Vilsen (Foto: NGG)

Nachdem NGG in der Tarifrunde 2009 mehrmals Informationstage bei VILSA durchgeführte, erhielten einige Mitarbeiter ihre Kündigung. Bei den Kündigungen, die der NGG bekannt wurden, hat eine Sozialauswahl offensichtlich nicht stattgefunden; die betroffenen Kollegen wurden zudem sofort von der Arbeit freigestellt. Seit dieser Woche wird vor dem Arbeitsgericht Nienburg über die Kündigungsschutzklagen verhandelt.

 

"Aus unserer Sicht wird mit diesen Kündigungen versucht die Belegschaft einzuschüchtern. Ziel ist, dass sie sich nicht untereinander solidarisieren oder sich an ihre Gewerkschaft wenden. Indizien sind für uns insbesondere die verhängten Hausverbote und die willkürlichen Kündigungen.", so Christian Wechselbaum, zuständiger Gewerkschaftssekretär. "Bei VILSA zeigt sich, welche Arbeitsverhältnisse auch heute noch vorherschen, wenn es keine Betriebsräte und keine gewerkschaftliche Organisierung gibt, die sich schützend vor die Belegschaft stellen. Diesen Status will der Arbeitgeber offensichtlich weiterhin ausnutzen."

 
Ein Zusammenhang wird vom Arbeitgeber selbstverständlich zurück gewiesen - die Kündigungen beruhen demnach ausschließlich auf betrieblichen Gründen.
 
Die NGG unterstützt die gekündigten Kollegen bei Ihren Klagen gegen das Unternehmen. Weitere Informationstage der NGG sollen folgen. "Denn nur wenn die Kolleginnen und Kollegen informiert sind und sich zusammen schließen, wird der Arbeitgeber fair mit ihnen umgehen."

Jetzt NGG-Mitglied werden!

Arbeiten Sie bei Vilsa? Hier können Sie der Gewerkschaft NGG sofort online beitreten.

 

Wichtig: Der Beitritt wird vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an außergewerkschaftliche Stellen erfolgt nicht.

 

Mitglied werden

Jetzt Online Mitglied werden!

Dr. Azubi

Stress in der Ausbildung?
Dr. Azubi hilft!

©  Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)  |  wegewerk> wwEdit CMS 3.5

Aus urheberrechtlichen Gründen ist der Download dieses Bildes nicht möglich.