Mitarbeiter gewinnen Urteile gegen Krabbenschälzentrum in Cuxhaven

NGG: „Lohnzahlungen im Krabbenschälzentrum eingestellt?“

Bremen, 17.12.2010


Mehrere Mitarbeiter haben heute vor dem Arbeitsgericht Stade Urteile gegen das Krabbenschälzentrum in Cuxhaven gewonnen. Hintergrund sind offene Ansprüche in Höhe von teilweise mehreren tausend Euro für Löhne, Überstunden, Wochenendarbeiten und freien Tagen. Zu den Verhandlungen ist kein Vertreter der Krabbenschälzentrums erschienen.


Christian Wechselbaum, zuständiger Gewerkschaftssekretär kommentierte die Gerichtsverfahren: „Die Arbeitsbedingungen im Krabbenschälzentrum sind katastrophal. Obwohl erst seit Juli der Betrieb läuft, haben die Kolleginnen teilweise offene Forderungen von mehreren tausend Euro. Selbst unsere Gesprächsangebote dazu wurden bislang ignoriert. Wir freuen uns, dass das Gericht den Beschäftigten Recht gegeben hat und fordern Herrn Kucharewicz auf endlich seiner Verantwortung als Geschäftführer nachzukommen.


Nach unseren Informationen hat Herr Kucharewicz die Lohnzahlungen mittlerweile vollständig eingestellt. Wir raten allen dort Beschäftigten Mitglied in der Gewerkschaft NGG zu werden und ihre Ansprüche ebenfalls sofort schriftlich geltend zu machen.“

Mitglied werden

Jetzt Online Mitglied werden!

Dr. Azubi

Stress in der Ausbildung?
Dr. Azubi hilft!

©  Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)  |  wegewerk> wwEdit CMS 3.5

Aus urheberrechtlichen Gründen ist der Download dieses Bildes nicht möglich.