Maschinen und Büroeinrichtung des Krabbenschälzentrums weg

NGG fordert Klarheit zur Zukunft des Krabbenschälzentrums

Bremen, 11. Januar 2011

  

Die Gewerkschaft NGG fordert den so genannten Geschäftsführer des Krabbenschälzentrums Gregor Kucharewicz auf unverzüglich offen zu legen, was mit seinem Betrieb los ist. In den Cuxhavener Nachrichten wurde heute mitgeteilt, dass vergangenen Donnerstag die Maschinen und die komplette Einrichtung des Krabbenschälzentrums herausgeholt wurden.

  

Christian Wechselbaum, zuständiger Gewerkschaftssekretär:

„Ein solches Vorgehen haben wir schon lange nicht mehr erlebt. Nachdem er im Dezember mehrere Klagen verloren hatte verkündete Herr Kucharewicz noch, dass in seinem Betrieb alles in Ordnung wäre. Die Gewerkschaft würde nur die Fakten verdrehen. Jetzt stellt sich heraus, dass die Gerüchte stimmen und der ganze Betrieb jetzt über Nacht quasi aufgelöst wurde. Was ist mit den Beschäftigten? Haben sie eine Kündigung erhalten oder müssen sie auf ihren Lohn warten, bis der Betrieb vielleicht irgendwann wieder los geht? Wir fordern Herrn Kucharewicz dringend auf offenzulegen, wie es jetzt weitergehen soll und seine Mitarbeiter zu bezahlen! Ganz Cuxhaven sieht doch, dass da was nicht stimmt."

Jetzt NGG-Mitglied werden!

Arbeiten Sie im Krabbenschälzentrum? Hier können Sie der Gewerkschaft NGG sofort online beitreten.

 

Wichtig: Der Beitritt wird vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an außergewerkschaftliche Stellen erfolgt nicht.

 

Mitglied werden

Jetzt Online Mitglied werden!

Dr. Azubi

Stress in der Ausbildung?
Dr. Azubi hilft!

©  Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)  |  wegewerk> wwEdit CMS 3.5

Aus urheberrechtlichen Gründen ist der Download dieses Bildes nicht möglich.