Schließung von Lysell ist ein schwerer Schlag für Cuxhaven

Bremen, 3. Juni 2013

 

Das Cuxhavener Traditionsunternehmen Lysell soll bereits zum 30. Juni 2013 nach Sasnitz auf Rügen und Rostock verlagert werden. Lediglich die Marinierung von Heringen soll vorerst mit fünf Beschäftigten bestehen bleiben.

 

Christian Wechselbaum, zuständiger Gewerkschaftssekretär kommentierte die Ankündigung: „Die Verlagerung von Lysell ist ein schwerer Schlag für die Beschäftigten und für die Stadt Cuxhaven. Nach der Übernahme durch Rügen Fisch vor zwei Jahren gab es in der Belegschaft begründete Hoffnung, dass der Betrieb in eine gesicherte Zukunft kommen würde. Damit gehen weitere 109 Arbeitsplätze in der Cuxhavener Fischindustrie verloren.“

 

Die Belegschaft wurde kurzfristig in einer Versammlung über die Entscheidung des Konzerns informiert. Dem Betriebsrat und der Gewerkschaft NGG wurden Eckpunkte für einen möglichen Sozialplan vorgelegt. „Bei Lysell gibt es fast nur Langzeitbeschäftigte, die ihr halbes Leben im Unternehmen verbracht haben. Wir erwarten von Rügen Fisch, dass sie in den Verhandlungen zum Sozialplan ihrer sozialen Verpflichtung für die Beschäftigten gerecht werden," erklärte Wechselbaum abschließend.

Jetzt NGG-Mitglied werden!

Arbeiten Sie in der Fischwirtschaft? Hier können Sie der Gewerkschaft NGG sofort online beitreten.

 

Wichtig: Der Beitritt wird vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an außergewerkschaftliche Stellen erfolgt nicht.

 

Mitglied werden

Jetzt Online Mitglied werden!

Dr. Azubi

Stress in der Ausbildung?
Dr. Azubi hilft!

©  Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)  |  wegewerk> wwEdit CMS 3.5

Aus urheberrechtlichen Gründen ist der Download dieses Bildes nicht möglich.